Telefon: 02362 50075
Pflege für reife Haut
AdobeStock/radekcho
Symbolbild

Wie kann man in fortgeschrittenem Lebensalter das Hautbild frisch und attraktiv erhalten? Und welche Hautpflegeprodukte sind dafür wirklich geeignet? Wir geben Tipps.

Mit den Jahren verliert die Haut viel von ihrer Elastizität, Feuchtigkeit und Spannkraft. Schon ab dem 25. – 30. Lebensjahr beginnt der Alterungsprozess der Haut, der sich z. B. in kleinen Fältchen zeigt. Doch mit gezielter Pflege kann man diese Veränderungen abmildern und sich auch in höherem Alter einen strahlenden Teint und eine attraktive Ausstrahlung bewahren.

Die tägliche Körperpflege

Rund 60 Prozent der Deutschen gibt an, am liebsten täglich zu duschen. Doch für unsere Haut kann häufiges Duschen oder Baden zur Belastung werden. Denn heißes Wasser in Kombination mit Duschgel, Seife oder Shampoo spült den natürlichen Schutzmantel der Haut ab. Dieser besteht aus einem vom Körper gebildeten Hydrolipidfilm und schützenden Mikroorganismen. Die Folge von heißem Wasser: Die Haut trocknet aus, wird rissig und spröde. Daher gilt vor allem für reifere Haut: Eine tägliche Dusche ist in der Regel nicht nötig. An den meisten Tagen genügt es, nur die Hautstellen zu waschen, die besonders von Schweiß oder Schmutz betroffen sind.

Auf die Pflege kommt es an

Wenn Sie sich doch eine Dusche oder ein Wannenbad gönnen, sollten Sie auf möglichst rückfettende Pflegeprodukte achten, diese enthalten häufig verschiedene Öle (beispielsweise Mandel- oder Jojobaöl), die sich schützend auf die Haut legen. Duschgele oder -öle sollten einen pH von ca. 5 enthalten, da sie so den natürlichen Säureschutzmantel der Haut erhalten.

Außerdem sollten Sie lauwarmes bis warmes Wasser dem heißen Wasser vorziehen und nicht zu lange duschen oder baden, da die Haut so weniger austrocknet. Beim Abtrocknen lieber abtupfen als trockenreiben oder -rubbeln. Nach dem Duschen spenden eine reichhaltige Bodylotion, Körperbutter oder Körperöl Feuchtigkeit und nährende Lipide. Urea, Hyaluronsäure und Glycerin sorgen für besonders viel Geschmeidigkeit und spenden viel Feuchtigkeit bzw. binden sie.

Sonderfall Intimbereich

Vor allem Frauen während und nach den Wechseljahren haben oft mit Scheidentrockenheit zu kämpfen. Herkömmliche Pflegeprodukte wirken viel zu aggressiv auf die empfindliche Schleimhaut und beeinflussen die Scheidenflora negativ. Die Folge können unangenehme Entzündungen und Anfälligkeit für Pilzinfektionen sein. In unserer Löwen Apotheke gibt es spezielle Intimwaschlotionen, die sanfter reinigen. Sie enthalten u. a. Milchsäure zur Stabilisierung der Scheidenflora und spezielle Pflanzenextrakte wie Kamille, Thymian oder Salbei. Auch hormonfreie Salben für den Intimbereich spenden Feuchtigkeit und lindern Juckreiz, Trockenheitsgefühl und Brennen

Wer cremt, gewinnt!

Anders vielen Umweltbelastungen ausgesetzt, beispielsweise das Gesicht, Hals und Dekolleté und die Hände. So pflegen Sie diese Körperpartien richtig.

An diese Körperpartie denken wir meistens zuerst, wenn es um altersgerechte Hautpflege geht. Kein Wunder, nirgends anders fallen Falten, Pigment- oder Altersflecken so sehr auf wie hier. Dabei ist unser Gesicht besonderen Strapazen ausgesetzt – UV-Strahlung, Make-up, Wind und Wetter gehen nicht spurlos vorbei. Auch die Folgen von mangelndem Schlaf, Stress, Rauchen und schlechter Ernährung zeigen sich im Hautbild. Doch eine ausgewogene Pflegeroutine kann auch im Gesicht für ein attraktives Hautbild sorgen.

Eine Grundlage sollte zu jeder Jahreszeit eine feuchtigkeitsspende Tagespflege mit UV-Schutz sein. Diese gibt es sowohl farblos als auch getönt. Achten Sie bei allen Produkten auf hochwertige, allergiegetestete Inhaltsstoffe. Die Tagespflege für reife Haut enthält zusätzlich straffende und aufpolsternde Inhaltsstoffe, so dass die Haut fester wird und der Teint strahlender. Vermeiden sollten Sie Alkohol, Mineralöl, Parabene oder Oxybenzone. Sie strapazieren die Haut und lassen sie schneller altern.

Morgens und vor allem abends sollten Sie das Gesicht mit einer sanften Waschlotion gründlich reinigen, um alle Umweltgifte und Make-up-Spuren zu beseitigen. Diese gibt es je nach Hauttyp in Form von Reinigungsfluid, -milch, -schaum oder Mizellenwasser. Danach bereiten spezielle Nachtcremes die Haut – je nach Typ und Alter – auf die Regeneration während des Schlafes vor.

Jede Kosmetikserie aus unserer Apotheke enthält spezielle Tages- und Nachtpflegecremes, die je nach Alter und Hauttyp ausgewählte Inhaltstoffe enthalten. Alle Produkte sind dermatologisch getestet. Mit einem Serum unter der Pflege versorgen Sie die Haut gezielt mit allen Nährstoffen, die sie braucht. Ergänzend gibt es Augenpflegeprodukte zur Milderung von Tränensäcken, Augenringen und Fältchen. Verwenden sie mehrmals pro Woche Detox- und/oder feuchtigkeitsspendende Masken, um die Haut zu entgiften und Fältchen zu glätten
Beide Körperpartien sollten ähnlich wie die Gesichtshaut gepflegt werden, trotzdem werden Sie häufig vernachlässigt. UV-Schutz ist auch hier ein wichtiges Thema. Ebenso sollten Sie diese Parteien täglich reinigen und Ihre Tages- bzw. Nachtpflege auch dort auftragen.
An den Händen sieht man häufig zuerst Alterserscheinungen. Verwenden Sie daher schonende pH-neutrale Seifen mit pflegenden Zusatzstoffen wie Aloe Vera oder Kamille. Vermeiden Sie den direkten Kontakt mit aggressiven Reinigungsmitteln. In der Apotheke enthalten Sie spezielle Schutzsalben, die die Schutzbarriere der Haut stärken. Auch auf den Händen sollten Sie täglich einen UV-Schutz auftragen, an sonnigen Tagen möglichst mehrmals. Viele der hochwertigeren Handcremes enthalten mittlerweile einen UV-Schutz bzw. getestete Inhaltsstoffe gegen Pigmentflecken. Cremen Sie die Hände nach dem Waschen und vor dem Schlafen stets mit einer pflegenden Handcreme ein.

Was tun bei Hautproblemen?

Manchmal kommt es bei reifer Haut zu Problemen, die besonderer Pflege bedürfen. Bei uns in der Löwen Apotheke geben wir Ihnen gern Hinweise und Tipps für Ihre tägliche Pflegeroutine für Problemzonen.

Altersflecken sind pigmentierte, aber harmlose Hautveränderungen, die im Laufe der Zeit aufgrund von Sonnenschäden und natürlicher Hautalterung auftreten. Sie sind braun oder schwarz und treten häufig in Bereichen auf, die der Sonne ausgesetzt sind, wie Gesicht, Hände und Schultern. Daher ist Sonnenschutz die beste Prophylaxe gegen Altersflecken. In Ihrer Apotheke enthalten Sie Tagespflegeprodukte, die Inhaltsstoffe gegen Hautalterung, Pigmentflecken und Volumenverlust enthalten, kombiniert mit einem getesteten, hohen Lichtschutzfaktor. Auch ein Serum unter die Tagespflege mildert die Altersflecken und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit für einen strahlenden Teint.
So bezeichnet man feine, aber deutlich sichtbare Venen, die im Laufe des Lebens meistens an den Beinen auftreten können. Sie sind das Ergebnis einer Schwächung der Venenklappen und einer Abnahme der Elastizität der Blutgefäße. Verringern Sie das Risiko von Besenreisern, indem Sie Ihrer Haut ausreichend Feuchtigkeit zuführen, am besten durch reichhaltige Bodylotions, die Sie kräftig einmassieren. Zu viel Sonneneinstrahlung sollten Sie auch hier vermeiden, da sie das Risiko zur Entwicklung von Besenreisern erhöht.
Die meisten Frauen entwickeln früher oder später Cellulitis. Sie zeigt sich durch unebene, dellige Hautpartien, besonders an den Oberschenkel und Gesäß. Hautpflegeprodukte mit feuchtigkeitsspendenden und durchblutungsfördernden Inhaltsstoffen wie Hyaluronsäure und Koffein können vorübergehend das Erscheinungsbild von Cellulitis verbessern. Streich-, Zupf- und Knetbewegungen während einer Massage bringen sichtbare Erfolge. Achten Sie auf ballaststoffreiche Ernährung, und genügend Bewegung und meiden Sie Stress, Alkohol und Nikotin.

Schönheit von innen

Auch von innen können Sie einiges gegen die Hautalterung tun. Nahrungsergänzungsmittel wie Coenzym Q10, Biotin, Kollagen und verschiedene Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin A, B, C und E, Zink, Selen und Kupfer unterstützen unter anderem die Zellbildung und geben einen natürlichen Lichtschutz. Es gibt einige Kombipräparate, die gezielt für die Erhaltung gesunder, jugendlicher Haut entwickelt wurden. Je nach Vorliebe sind Sie als Kapseln, Brausetabletten oder Trinkampullen erhältlich. Ihre Apotheke berät Sie gerne dazu!

Dr.

Ulrike Welslau,

Ihre Apothekerin

Aktions-Angebote

35% gespart

SOVENTOL

Hydrocortisonacetat 0,5% Creme 1)

Bei mäßig ausgeprägten geröteten entzündlichen oder allergischen Hauterkrankungen.

PZN 10714350

statt 9,97 2)

15 G (432,00€ pro 1kg)

6,48€

Jetzt bestellen
26% gespart

LADIVAL

allergische Haut Gel LSF 30

Sonnenschutz speziell für empfindliche und allergische Haut. Wasserfestes Gel für sofortigen Schutz vor UV-Strahlen und Hautirritationen.

PZN 3373492

statt 24,30 3)

200 ML (89,75€ pro 1l)

17,95€

Jetzt bestellen
30% gespart

MEDIGEL

WUND- UND HEILGEL

Zur Behandlung akuter und chronischer Wunden.

PZN 18495551

statt 7,99 3)

20 G (279,00€ pro 1kg)

5,58€

Jetzt bestellen
15% gespart

EUCERIN

AtopiControl Akut Creme

Mit regenerierenden, juckreizlindernden, antibakteriellen und kühlenden Inhaltsstoffen.

PZN 15623422

statt 29,95 3)

100 ML (254,50€ pro 1l)

25,45€

Jetzt bestellen
16% gespart

EUCERIN

Anti-Age Hyaluron-Filler Tag LSF 30

Faltenauffüllende Anti-Age Tagespflege mit Hyaluronsäure und LSF 30.

PZN 13929074

statt 35,45 3)

50 ML (599,00€ pro 1l)

29,95€

Jetzt bestellen

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

Löwen Apotheke

Kontakt

Tel.: 02362 50075

Fax: 02362 970702


E-Mail: apotheke@dr-welslau.de

Internet: https://loewenapotheke-dr-welslau.de/

Löwen Apotheke

Recklinghäuser Straße 14

46282 Dorsten

Öffnungszeiten

Montag
08:00 bis 18:30 Uhr


Dienstag
08:00 bis 18:30 Uhr


Mittwoch
08:00 bis 18:00 Uhr


Donnerstag
08:00 bis 18:30 Uhr


Freitag
08:00 bis 18:00 Uhr


Samstag
09:00 bis 14:00 Uhr


Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

powered by apovena.de