Telefon: 02362 50075
Grippeimpfung: Auch in Coronazeit ist es wichtig, dass sich Risikogruppen gegen das Grippevirus impfen lassen.
iStock/FotoDuets
Symbolbild

Auch in Coronazeiten ist es wichtig, die Grippeimpfung nicht zu vergessen. Lesen Sie, wer sich jetzt unbedingt impfen lassen sollte.

Die meisten Menschen haben sich in diesem Jahr intensiv mit dem Thema Impfen beschäftigt. Dabei ging es natürlich vor allem um die Impfung zum Schutz vor Covid-19. Darüber sollte jedoch nicht vergessen werden, dass für viele auch die jährliche Grippeimpfung eine wichtige Vorsorgemaßnahme ist.

Denn so viel vornweg: Eine echte Grippe (Influenza) ist keine normale Erkältung! Der Unterschied ist vielen gar nicht bewusst: Während eine Erkältung in der Regel harmlos verläuft, ist eine echte Grippe eine schwere Infektionskrankheit, die lebensbedrohlich sein kann. Zur Verwirrung trägt bei, dass eine harmlose Erkältung auch als grippaler Infekt bezeichnet wird. Die auslösenden Viren sind unterschiedlich. Während Erkältungen meist von Rhinoviren verursacht werden, sind es bei der echten Grippe Influenzaviren, die häufig schwere Krankheitsverläufe verursachen.

Gerade jetzt in der Coronazeit ist es wichtig, dass sich die Risikogruppen auch gegen das Grippevirus impfen lassen. Wegen der langen Kontaktbeschränkungen ist unser Körper nicht mehr so geübt, Krankheitserreger abzuwehren. Deshalb ist es in diesem Herbst auf jeden Fall sinnvoll, sich impfen zu lassen. Die Grippeimpfung hilft dem Körper, sich effektiv gegen die gefährlichen Viren zur Wehr zu setzen. Wie bei der Corona-Impfung bricht so die Krankheit erst gar nicht aus oder sie verläuft deutlich milder.

Neuer Impfstoff für Ältere

Im letzten Jahr wurde ein neuer Hochdosis-Grippeimpfstoff zugelassen, der in Deutschland in diesem Winter für Personen ab 60 Jahren verfügbar ist. Er schützt gleich vor vier Grippevirusstämmen und enthält je die vierfache Menge Antigen, um die Immunantwort bei älteren Menschen stärker zu stimulieren. In Apotheken ist in jedem Fall für alle genügend Impfstoff vorrätig. 

Das Immunsystem trainieren

Experten gehen sogar davon aus, dass die Impfung auch einen positiven Effekt auf das Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus haben könnte. Denn jede Impfung trainiert das Immunsystem. So schützt die Grippeimpfung zwar nicht gezielt gegen das Coronavirus, aber sie kann dazu führen, dass eine Infektion auch mit diesem Erreger harmloser verläuft.

Wer sollte sich impfen lassen?

Alle Menschen, bei denen das Risiko hoch ist, dass eine Infektion mit dem Grippevirus schwer verlaufen würde, sollten sich impfen lassen. Außerdem alle, die im Beruf viel Kontakt zu anderen Menschen haben und sich deshalb schneller anstecken können. Das empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut.

Diese Risikogruppen sollten sich impfen lassen:

  • ältere Personen ab 60 Jahren

  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit chronischen Krankheiten der Atemwege, bei Herz-Kreislauf-, Leber-, Nieren- oder Stoffwechselkrankheiten (zum Beispiel Diabetes), einer Erkrankung des Immunsystems (zum Beispiel HIV-Infektion) oder einer neurologischen Krankheit (zum Beispiel Multipler Sklerose)

  • Schwangere ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel, bei chronischen Erkrankungen schon ab erstem Schwangerschaftsdrittel

  • Bewohner von Alters- oder Pflegeheimen

  • Haushaltsangehörige einer Risikoperson

  • Medizinisches Personal oder Pflegepersonal

  • Personen mit viel Publikumsverkehr wie Lehrer oder Busfahrer

Wer sollte sich nicht impfen lassen?

Wenn gerade eine akute Erkrankung mit Fieber über 38,5 °C besteht, soll nicht geimpft werden. Sind die Symptome abgeklungen, sollte die Impfung so bald wie möglich nachgeholt werden. Auch bei nachgewiesenen schweren Allergien gegen Hühnereiweiß muss auf einen Impfstoff, der auf Zellkulturen gezüchtet wurde, ausgewichen werden.

Mögliche Nebenwirkungen

Nach der Grippeimpfung kann es – wie bei jeder Impfung – zu leichten grippeähnlichen Reaktionen kommen, die aber meist schnell wieder abklingen. Das Risiko einer Grippeerkrankung besteht durch die Impfung auf jeden Fall nicht. Denn der Impfstoff enthält keine Viren, sondern nur inaktivierte Bruchstücke davon. Auch Impfschäden durch die Grippeimpfung sind nicht bekannt.

Manchmal treten vorübergehend Rötungen, Schwellungen oder Schmerzen an der Impfstelle auf, die spätestens nach ein paar Tagen verschwinden. Das sind normale Zeichen, dass der Körper auf den Impfstoff reagiert.

Wann impfen lassen?

Die beste Zeit für die Grippeimpfung sind die Monate Oktober und November. Dann ist man vor der ersten Grippewelle – meist Ende Dezember, Anfang Januar bis Februar – gut gewappnet. Es dauert etwa zwei Wochen, bis sich der Impfschutz aufgebaut hat. Aber auch eine spätere Impfung ist noch sinnvoll. Vor allem, wenn die Grippewelle noch nicht angelaufen ist oder gerade erst begonnen hat.

Grippe- und Coronaimpfung gleichzeitig

Sie sind noch nicht gegen Corona geimpft oder gehören zu einer Risikogruppe, wie zum Beispiel Personen ab 70 Jahren, für die eine dritte Impfung zur Auffrischung empfohlen wird? Dann können Sie Zeit sparen und sich beim Arzt gleichzeitig gegen Corona und Grippe impfen lassen. Die Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut hat deutlich gemacht, dass beide Impfungen gleichzeitig erfolgen können. Die zweite Corona-Impfung würde dann zum geplanten Zeitpunkt ein paar Wochen später erfolgen. Die Grippe-Impfung sind inzwischen im Rahmen eines Modellprojekts auch in einzelnen Apotheken möglich. Wir informieren Sie gerne vor Ort oder telefonisch, ob eine Impfung möglich ist.

Auf Hygiene achten

Sowohl Corona- als auch Grippeviren werden über Tröpfcheninfektion beim Husten oder Niesen und über Hände und Oberflächen übertragen. Um eine Ansteckung zu vermeiden, sind regelmäßiges, gründliches Händewaschen, Masketragen und Abstandhalten sinnvoll.

Dr.

Ulrike Welslau,

Ihre Apothekerin

Aktions-Angebote

38% gespart

ARTELAC

Complete MDO Augentropfen

Für trockene, müde, brennende und tränende Augen.

PZN 12436056

statt 17,99 3)

10 ML (111,50€ pro 100ML)

11,15€

Jetzt bestellen
33% gespart

WICK

DayNait Filmtabletten 1)

Für aktivere Tage und erholsamere Nächte trotz Erkältung. Ab 15 Jahren.

PZN 14202428

statt 14,49 2)

16 ST

9,65€

Jetzt bestellen
18% gespart

ORTHOMOL

Immun Trinkfläschchen/Tabl.Kombipack.

Zur diätetischen Behandlung von nutritiv bedingten Immundefiziten.

PZN 1319991

statt 64,99 3)

30 ST

52,99€

Jetzt bestellen
30% gespart

GRIPPOSTAD

Complex ASS/Pseudoephedrin 500 mg/30 mg 1)

Zur Einnahme bei Schwellungen der Nasenschleimhaut mit Fieber und Schmerzen bei Schnupfen.

PZN 14820333

statt 13,49 2)

20 ST

9,44€

Jetzt bestellen
34% gespart

DOBENDAN

Direkt Flurbiprofen Spray Honig & Zitrone 1)

Zur kurzzeitigen symptomatischen Behandlung von akuten Halsschmerzen bei Erwachsenen.

PZN 16502620

statt 12,97 2)

15 ML (57,00€ pro 100ML)

8,55€

Jetzt bestellen
34% gespart

GAVISCON

Dual 500mg/213mg/325mg Suspens.im Beutel 1)

Behandlung der säurebedingten Symptome des gastroösophagealen Reflux wie Sodbrennen, saures Aufstoßen und Dyspepsie.

PZN 4363828

statt 9,97 2)

12X10 ML (5,46€ pro 100ML)

6,55€

Jetzt bestellen
36% gespart

DICLOX

forte 20 mg/g Gel 1)

Zur Anwendung bei Schwellungen und Prellungen.

PZN 16705004

statt 16,99 2)

100 G (10,95€ pro 100G)

10,95€

Jetzt bestellen
35% gespart

GINKOBIL-ratiopharm

120 mg Filmtabletten 1)

Fördert die Durchblutung des Gehirns und sorgt für eine bessere Sauerstoffversorgung der Hirnzellen.

PZN 6680881

statt 90,98 2)

120 ST

59,49€

Jetzt bestellen
35% gespart

DORITHRICIN

Halstabletten Classic mit Hinweis auf Waldbeere 1)

Zur symptomatischen Behandlung bei Infektionen des Mund- und Rachenraumes mit Halsschmerzen und Schluckbeschwerden

PZN 7727923

statt 9,19 2)

20 ST

5,95€

Jetzt bestellen
35% gespart

PERENTEROL

forte 250 mg Kapseln mit Onpack Feuchttüchern 1)

Zur Behandlung akuter Durchfallerkrankungen, von Reisedurchfällen und bei länger bestehenden Formen der Akne.

PZN 4796869

statt 15,49 2)

20 ST

10,06€

Jetzt bestellen
35% gespart

AQUALIBRA

Filmtabletten 1)

Zur Durchspülung bei bakteriellen und entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege.

PZN 795287

statt 20,49 2)

60 ST

13,32€

Jetzt bestellen
37% gespart

H&S

Magen- und Darmtee mild Filterbeutel

Bei Magen- und Darmbeschwerden wie Völlegefühl, Blähungen und leichte krampfartige Magen-Darm-Störungen; nervöse Herz-Magen-Beschwerden.

PZN 3761426

statt 3,95 3)

20X2.0 G (6,23€ pro 100G)

2,49€

Jetzt bestellen
12% gespart

MERIDOL

Zahnpasta Doppelpack

Bekämpft die Ursache von Zahnfleischentzündungen.

PZN 12447835

statt 5,49 3)

2X75 ML (3,23€ pro 100ML)

4,85€

Jetzt bestellen
34% gespart

ELMEX

GELEE 1)

Zur Vorbeugung gegen Karies, zur Unterstützung der Behandlung der Initialkaries und zur Behandlung überempfindlicher Zahnhälse.

PZN 3120822

statt 11,10 2)

25 G (29,28€ pro 100G)

7,32€

Jetzt bestellen
15% gespart

FEMIBION

2 Schwangerschaft Kombipackung

Nahrungsergänzungsmittel mit Folat, Lutein, DHA, Magnesium, Jod und weiteren Vitaminen & Mineralstoffen.

PZN 15200012

statt 63,49 3)

2X56 ST

53,99€

Jetzt bestellen
14% gespart

APODAY

heiße Zitrone Vit.C Pulver

Pulver zum Auflösen - heiß und kalt ein Genuss.

PZN 4821030

statt 3,19 3)

10X10 G (2,75€ pro 100G)

2,75€

Jetzt bestellen
14% gespart

APODAY

heiße Zitrone Vit.C u.Calcium zuckerfr.Plv.

Ohne Zuckerzusatz - Heiß und kalt ein Genuss.

PZN 4821053

statt 3,19 3)

10X10 G (2,75€ pro 100G)

2,75€

Jetzt bestellen
33% gespart

DOBENDAN

Direkt Flurbiprofen 8,75 mg Lutschtabl. 1)

Bei Halsschmerzen.

PZN 6866410

statt 10,97 2)

24 ST

7,35€

Jetzt bestellen
38% gespart

ACICLOVIR-ratiopharm

Lippenherpescreme 1)

Creme, hemmt, frühzeitig aufgetragen, die Beschwerden bei Lippenherpes.

PZN 2286360

statt 5,49 2)

2 G (170,00€ pro 100G)

3,40€

Jetzt bestellen
36% gespart

VITAMIN

B-KOMPLEX-ratiopharm Kapseln

Enthält alle wichtigen Vitamine des B Komplexes in ausreichender Dosierung.

PZN 4132750

statt 20,99 3)

60 ST

13,33€

Jetzt bestellen
38% gespart

NASENDUO

Nasenspray 1)

Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen und zur unterstützenden Behandlung der Heilung von Haut- und Schleimhautschäden.

PZN 12521543

statt 6,50 2)

10 ML (40,50€ pro 100ML)

4,05€

Jetzt bestellen
16% gespart

ROCHE

POSAY Lipikar Baume AP+M Xmas Set

Pflegende Körpercreme bei Neurodermitis und empfindlicher Haut. Wirkt hautberuhigend und stabilisiert das Mikrobiom der Haut.

PZN 16936241

statt 17,90 3)

200 ML (7,49€ pro 100ML)

14,98€

Jetzt bestellen
36% gespart

RIOPAN

Magen Gel Stick-Pack 1)

Bei Sodbrennen und säurebedingten Magenbeschwerden.

PZN 8592939

statt 14,99 2)

20X10 ML (4,79€ pro 100ML)

9,59€

Jetzt bestellen
Unser Angebot

MERIDOL

Mundspül Lösung

meridol Mundspül-Lösung schützt wirksam vor Gingivitis und Parodontitis und fördert eine gesunde Mundflora.

PZN 3713120

400 ML (1,32€ pro 100ML)

5,29€

Jetzt bestellen
Unser Angebot

EUCERIN

Anti-Age HYALURON-FILLER Serum-Konz.Amp.

Füllt Falten effektiv von innen heraus und mildert so selbst tiefe Falten sichtbar.

PZN 1171175

6X5 ML (96,63€ pro 100ML)

28,99€

Jetzt bestellen
34% gespart

IBEROGAST

ADVANCE Flüssigkeit zum Einnehmen 1)

Für die Behandlung von funktionellen Magen-Darm-Erkrankungen.

PZN 16507592

statt 23,30 2)

50 ML (30,74€ pro 100ML)

15,37€

Jetzt bestellen
Unser Angebot

EUCERIN

Anti-Age HYALURON-FILLER Tag norm./Mischh.

Faltenauffüllende Anti-Age Tagespflege mit Hyaluronsäure für normale und Mischhaut.

PZN 13167925

50 ML (48,78€ pro 100ML)

24,39€

Jetzt bestellen
34% gespart

ASPIRIN

COMPLEX Btl.m.Gran.z.Herst.e.Susp.z.Einn. 1)

Befreit die Nase, lindert Hals-, Kopfund Gliederschmerzen und öffnet den Weg für den Selbstheilungsprozess.

PZN 4114918

statt 15,99 2)

20 ST

10,55€

Jetzt bestellen

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

Löwen Apotheke

Kontakt

Tel.: 02362 50075

Fax: 02362 970702


E-Mail: apotheke@dr-welslau.de

Internet: https://loewenapotheke-dr-welslau.de/

Löwen Apotheke

Recklinghäuser Straße 14

46282 Dorsten

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 bis 18:30 Uhr


Samstag
09:00 bis 14:00 Uhr


Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

powered by apovena.de